„Wie ein Regenbogen“ ♡ Poetry-Text

~ ~ ~

Denk ich an euch,
denk ich an heißen Kakao zum Frühstück
und an dieses warme Gefühl von Heimat und Glück.
Immer, wenn ich euer Haus in der Ferne erkannte
und hastig die großen Stufen hoch,
direkt in eure Arme rannte.

Bei euch waren jeden Tag Sommerferien –
so mit früh morgens ins Freibad,
Zitroneneis und Pommes rot-weiß.
Bis Mitternacht wach bleiben, um jeden Preis.
Und wenn der Mut kurze Zeit später die Nachttischlampe ausknipste,
gabs da noch diesen sicheren Ort –
in eurem Bett auf der Besucherritze.

Kartenspielen,
nach süßem Nachtisch schielen
und eimerweise Früchte, die vom alten Kirschbaum ins weiche Gras fielen.
Gemüse essen, das wir nicht mochten.
Lange Zöpfe,
die wir uns in die blonden Haare flochten.
Und Dachboden-Abenteuer,
bei denen unsere Herzen in der Brust laut pochten.

„Was haben wir eigentlich getan,
dass es uns so gut geht?“ –
war unser allabendliches Gebet.
Hinter heruntergelassenen Rollläden das vertraute Geräusch der eiligen Bahn
und wir gemeinsam am runden Abendbrottisch.
Bevor wir, frisch geduscht und in dicke Decken eingekuschelt,
eine Stunde länger als erlaubt fernsahen.

Dank euch war meine Kindheit wie ein Regenbogen.
Kunterbunt – so mit Filzstiften auf hellem Teppichboden
und verschmiertem Schokomund.
Ich trag zwar heute keine pinken Haarspangen mehr,
aber euch im Herzen und diesen Schatz:
Beides gebe ich nie wieder her.

~ ~ ~

©Lisa Sofie Mros – made by hand & with love ♡

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s