Federleicht

Es ist, als wäre ein großer, schwerer Stein, direkt von meinen Schultern in die Alster gefallen. Mein Kopf hat aufgehört, sich um dich zu drehen. Und mein Herz bleibt nicht mehr sekündlich stehen. Beim Gedanken an dich.   Keine Geschichten mehr, die mein Verstand denken muss. Keine überschlagenden Gefühle mehr, wie nach zu viel Wodka…… Federleicht weiterlesen

Du bleibst

Verloren blicken deine müden Augen an mir vorbei. Sie haben schon so viel gesehen, in dieser Welt und in diesem Land. Manchen Schmerz und manch braune Partei. Wollen sich ausruhen – ein letztes Mal, vielleicht.     Sanft streichele ich deine faltigen Hände. Wenn deine Haut sprechen könnte, sie würde erzählen – ganze Bände. Geschichten…… Du bleibst weiterlesen