Nur zu Besuch

Liebster Herzensmensch.

Heute habe ich mal wieder diese Frage auf den Lippen.

Warum liegst du jetzt nicht neben mir?

Schaust mit mir in die Sterne,

Hand in Hand,

Und fährst mir mit deinen Fingern durchs offene Haar?

Unsere kleine Welt.

Voll mit Konfetti und langen Gesprächen.

So ehrlich, so nackt, so nah.

Und doch zu wenig.

Wie viele Möglichkeiten hattest du?

Drei, fünf, Hundertundvier?

Keine konnte dich halten.

Denn du warst nie da.

Warst nur zu Besuch.

Und dabei hatte ich dir schon Platz gemacht.

In meinem Bett.

Und in meinem Herzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s